Bootsfahrschule Wiesbaden im Schiersteiner Hafen

Internationale Bootsführerscheine

Sehr geehrte Wassersportfreunde,

um auf dem Rhein, dem Main und allen anderen deutschen oder europäischen Gewässern ein Boot führen zu dürfen, ist der Sportbootführerschein für Binnenschifffahrtsstraßen die Voraussetzung. Dieser ermöglicht Ihnen auf Seen und Flüssen im gesamten Geltungsbereich der Binnenschifffahrtsstraßenordnung der Bundesrepublik Deutschland und im europäischen Ausland ein eigenes oder gechartertes Boot bzw. eine Yacht zu navigieren. Er ist der Pflichtführerschein, der ab 3,68 KW (5 PS) auf dem Rhein und auf anderen Gewässern ab 11,03 kW (15 PS) vorgeschrieben ist.

Freizeitwert im Rhein-Main-Gebiet bis in den Rheingau

Seit vielen Jahren steigt der Freizeitwert nicht nur im Rhein-Main-Gebiet, sondern an allen Binnengewässern. Entlang des Rheins bis in den Rheingau gibt es viele Häfen und Auen, Wasserski- und Wakeboardstrecken, eingerahmt von Weinbergen und der einzigartigen Natur. Den Wassersportlern bringen wir einen verantwortungsvollen Umgang mit diesen Ressourcen bei und sind während der gesamten Führerscheinausbildung, und auch nach bestandener Sportbootführerscheinprüfung, gerne ein Ansprechpartner in allen Fragen des Wassersports.

Ostsee, Nordsee und Mittelmeer

Auf der Ostsee, der Nordsee und dem Mittelmeer können Sie mit dem Sportbootführerschein für Seeschifffahrtsstraßen Törns und kurze Ausflüge entlang der Küste unternehmen. Sie dürfen sich auf den Seeschifffahrtsstraßen auch weiter als 3 Seemeilen von der Küste entfernen. Auch dieser ist ein internationaler Bootsführerschein. Das „Internationale Zertifikat B“ ist neben dem Sportküstenschifferschein (SKS) und den Funkscheinen ein weiter Weg zum Skipper.

Qualität zeichnet sich aus

Durch die Zunahme des Verkehrs und den damit verbundenen höheren Anforderungen, ist es in den letzten Jahren zwingend erforderlich geworden, einen besseren und einheitlichen Ausbildungsstand zu erreichen. Die Prüfungsinhalte der Sportbootführscheine werden ständig durch den Deutschen Seglerverband und dem Deutschen Motoryachtverband angepasst.

Ausbildung statt Abfertigung

Wir haben uns dazu entschlossen (im Gegensatz zum allgemeinen Trend) unsere Ausbildungszeiten für die Theorie der internationalen Sportbootführerscheine zu verlängern, damit Sie eine fachlich kompetente und tiefgründige Ausbildung erhalten. In der Praxisausbildung, die durch erfahrene Ausbilder selbstorganisiert vermittelt wird, sollen Sie lernen sich sicher mit dem Sportboot, der Familie, Ihren Freunden und Bekannten auf dem Wasser zu bewegen.

Durch Beherrschen aller wichtigen Manöver können Sie Wassersport mit allen seiner Freuden genießen und in Ihre Freizeit als Skipper auf großer Fahrt gehen. Mit diesen Bootsführerscheinen machen Sie sich unabhängig von geführten Bootstouren und selbst die Charterunternehmen vermieten Ihnen gerne ein Motorboot, ein Hausboot oder eine Yacht.